Lernen und Weiterziehen oder vom Plan zur Wirklichkeit…

33 Jahre in der Stadtbücherei / Mediothek Krefeld.

Eine Ewigkeit – oder eben drei mal 11 Jahre – besser geht im karnevalistischen Rheinland nicht.
Dabei wollte ich hier nur lernen und dann weiterziehen.
Aber so ist das mit dieser Bibliothek. Man mag sie nicht mehr verlassen, so wie es vielen KundInnen geht, wenn samstags um 14.00 das Haus schließt.
Vielleicht liegt mein Glücklichsein in meinem Job daran, dass ich von Anfang an die Belletristik betreuen durfte und dann auch die Bereiche Religion, Naturwissenschaften und das Wandnischenthema Esoterik. Vehemente Gefühle löste vor Jahren die Gründung der Gruppe 55 plus aus „ Wieso, ich bin doch noch nicht alt“ – aber jetzt, selber in die Jahre gekommen, muss ich sagen, dass die 55plus Themen Dinge sind, die mich betreffen oder betreffen können.
Vielleicht sind es die Gruppen, die ich betreuen darf, ganz sicher ist es aber diese geniale Mischung: etwas überlegen, etwas mitentscheiden und ganz viel mit Menschen zu tun zu haben, mit den verschiedensten Fragen und Lebenssituationen und vielleicht ein ganz klein wenig weiterhelfen zu können.
… und ich habe Glück mit meinen Chefs und mit diesem zusammengewachsenen Haufen von großartigen Menschen, die meine KollegInnen sind.

Marie-Theres Esser-Ehmke, Bibliothekarin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.