TietzelsTipp: Bell und Harry von Jane Gardam

Das ist so ein richtiges Sommerbuch, eines, das man mit an den Strand nimmt und das einem gute Laune macht. Um Sommerurlaub geht es hier auch, zumindest am Anfang. Die Familie Bateman aus London mietet sich für die Ferien ein Haus auf dem Land in Yorkshire, denn vor allem der Vater, ein Journalist und Schreiber, … TietzelsTipp: Bell und Harry von Jane Gardam weiterlesen

Rezension – Bevor ich sterbe von Jenny Downham

Der Roman „Bevor ich sterbe“ von Jenny Downham, aus dem Jahr 2008, handelt von der an Leukämie erkrankten Tessa und wie sie und alle Menschen um sie herum mit ihrem unausweichlichen Schicksal umgehen. Tessa ist ein 16-jähriges Mädchen mit Leukämie im Endstadium. Nach vier erfolglosen Therapieversuchen beschließt sie, dass sie noch nicht bereit ist zu … Rezension – Bevor ich sterbe von Jenny Downham weiterlesen

TietzelsTipp: Kaffee und Zigaretten von Ferdinand von Schirach

Ein wunderbares Buch: achtundvierzig kleine Szenen, Gedankensplitter, Erzählungen, Erinnerungen, Autobiographisches, Beobachtungen, Kommentare zum Zeitgeschehen. Es gibt keinen anderen Zusammenhang als den der Gedanken, in die man hineingezogen wird und die man sich selber macht. Vieles erkennt man wieder, denn es sind Augenblicke, die man in ähnlicher oder sogar ganz gleicher Weise erlebt hat, die einen … TietzelsTipp: Kaffee und Zigaretten von Ferdinand von Schirach weiterlesen

TietzelsTipp: Kaiserstraße von Judith Kuckart

Die Nitribitt hielt Leo Böwe, als er ziemlich am Anfang des Romans und ganz am Anfang seiner beruflichen Karriere zum ersten Mal nach Frankfurt kam, für eine Schreibmaschine. Naiv war er und unbedarft, allerdings auch zuverlässig. Das hatte dazu geführt, dass er kurz vor dem Abitur, obwohl ein ausgezeichneter Schüler, die Schule verließ, um seine … TietzelsTipp: Kaiserstraße von Judith Kuckart weiterlesen

TietzelsTipp: Der Honigbus von Meredith May

Die Welt der fünfjährigen Meredith – es handelt sich um die autobiographische Beschreibung des Lebens der Autorin – bricht zusammen, als ihr Vater die Familie verlässt. Auch die Mutter verlässt die Kinder, Meredith und ihren jüngeren Bruder Matthew, wenn auch auf ganz andere Weise. Sie überlässt die beiden der Obhut der Großmutter und zieht sich … TietzelsTipp: Der Honigbus von Meredith May weiterlesen

TietzelsTipp: Das Herz ist ein einsamer Jäger von Carson McCullers

Das ist ein tieftrauriges Buch. Es ist 1940 zum ersten Mal erschienen und handelt vom Leben in einer Kleinstadt in Georgia, tief im Süden Amerikas, mit all den wirtschaftlichen, sozialen und Rassenproblemen der 30er Jahre. Der Taubstumme John Singer ist der Dreh- und Angelpunkt der Geschichte. Er lebt zunächst zufrieden mit seinem Freund zusammen, dem … TietzelsTipp: Das Herz ist ein einsamer Jäger von Carson McCullers weiterlesen

TietzelsTipp: Das achte Leben (Für Brilka) von Nino Haratischwili

Freiwillig hätte ich mich an diesen Roman und seine beinahe 1300 Seiten nicht herangewagt. Aber gute Freunde hatten ihn mir mit den wärmsten Empfehlungen geschenkt. Auch sonst hört und liest man nur Gutes darüber. Und es stimmt schon, die Autorin ist eine ungeheuer phantasievolle und packende Erzählerin und vor allem wie sie erzählt, in einer … TietzelsTipp: Das achte Leben (Für Brilka) von Nino Haratischwili weiterlesen

Rezension: Two Boys Kissing von David Levithan

Mein Lieblingsbuch ist der Roman Two Boys Kissing - Jede Sekunde zählt von David Levithan, Verleger bei einem der größten Kinder- und Jugendbuchverlage in den USA und Autor erfolgreicher Jugendbücher wie Letztendlich sind wir dem Universum egal, das 2015 den Jugendliteraturpreis gewann, oder Will & Will, das er zusammen mit Bestsellerautor John Green verfasste.Ich möchte … Rezension: Two Boys Kissing von David Levithan weiterlesen

TietzelsTipp: Georg von Barbara Honigmann

Auf jeder Seite dieses Buches meine ich die Distanz zu spüren, die die Autorin Georg entgegenbringt, der doch ihr Vater ist, und dessen Anerkennung und Liebe sie sicher gesucht hat. Sie beschreibt diesen Vater als beobachte sie ihn aus der Ferne. Dabei bemüht sie sich um Objektivität, und das gelingt ihr auch. Aber man kann … TietzelsTipp: Georg von Barbara Honigmann weiterlesen

TietzelsTipp: Vor dem Anfang von Burghart Klaußner

Man kennt den Autor als Schauspieler, so etwa als Pastor in „Das weiße Band“, und jetzt spielt er den Brecht in Heinrich Breloers neuester Verfilmung. Vor dem Anfang ist sein erster Roman, der sich wohl an eine wahre Begebenheit anlehnt, die ihm sein Vater einst erzählte. Die kurze Geschichte handelt von zwei Männern, die es … TietzelsTipp: Vor dem Anfang von Burghart Klaußner weiterlesen