„Nie wieder!“ – Kunst aus dem MSM

Das Beitragsbild (oben) zeigt Schülerinnen und Schüler des Maria-Sibylla-Merian-Gymnasiums bei der Eröffnung der Ausstellung am 12. März 2019 im Foyer der Mediothek (Foto: Martin Kramer)

 

Heute, im siebten Teil unserer Reihe, werden ein Gemälde und ein Text vorgestellt. Bildinhalte und Worte sind jeweils zu einem stimmigen Ganzen komponiert worden.

 

JA
Pauline Oetken



GEBOREN UM ZU LEBEN

Lale Di Nunzio 2019

‚Geboren um zu Leben‘ heißt es so schön

Und du sollst Leben das ist dein gutes Recht

Sollst lachen weinen und wüten

Sollst Liebe Freude Trauer und Angst leben

Sollst Erfolg Familie Glaube und Heimat haben

LEBE DEIN LEBEN

…Denn andere hatten keine Chance dazu

Die kamen und rissen sie raus

Raus aus Alltag Frieden und Haus

Die kamen

Menschen mit gleichen Rechten

Gleichen Privilegien

Aber ohne Regeln Verstand Gerechtigkeit und Menschlichkeit

Beraubten sie all Ihrer Würde aller Ehre und Rechte

Die rissen sie raus

Weg aus dem bekannten für eine neue bessere Welt

Rein in eine schreckliche und grausame Welt

Rein in Baracken die Menschen unwürdig sind

Rein in Befehle und Peitschen die Leben unwürdig sind

Rein in Hunger und Not

Erschöpfung und Tod

Und meine Perspektive ändert sich…

Vor meinen Augen eine Frau

Eine Frau die zwischen all den Häftlingen ein Kind gebärt

Ein Kind das den Apell nicht durchhält

Sondern stattdessen nur den Grund einer vollen Regentonne sieht

Vor meinen Augen eine Frau

Eine Frau die das Neugeborene versteckt

Und nach dem nächsten Blinzeln nicht mehr ist

Und der Fokus ändert sich…

Egal wie alt oder jung

Egal wer und woher

Millionen sind gegangen und nicht zurückgekehrt

Gestorben an verqueren Ideologien

Gestorben durch Manipulierte Unterstützung

Von Menschen wie dir und mir

Und die Gedanken drehen sich…

Hin zu riesigen wüsten Ruinen

Gelegen nahe eines kleinen zugefrorenen Teichs

Beides birgt in seiner Gegensätzlichkeit Gemeinsamkeit

LEBEN

Längst vergangenes abrupt endendes

LEBEN

Und so wird aus dem Vergangenen neues

LEBEN

Zu sehen auf der blühenden Wiese und im klaren Wasser

Asche war ist und wird Leben

Und ich dreh mich um zur Stadt…

Zur Stadt die helfen will aber nicht kann

Zur Stadt die retten will aber nicht kann

Auch abseits des Stacheldrahts findet sich Schmerz und Verlust

Früher so strahlend jetzt so verlassen

Leer ohne einen Letzten der bleib

Bleibt sie doch dem erinnern treu und lieb

Und die Welt dreht sich…

Sie dreht sich weiter

Mit uns und ohne andere

Das Leben geht weiter und das Vergessen rückt näher

Die Opfer sind nicht namenlos

Jeder von Ihnen verdient einen Moment Gedenken

Erinnern heißt nicht diese Momente wegzustoßen

Sondern sie zu nutzen

Man sagt so viel und doch irgendwie nichts

Man tut so viel und doch irgendwie nichts

An den Ort um den es geht passt nichts

Es ist das Grab von Leben

Unzähligen Leben die starben als sie im Lager ankamen

Du bist ‚Geboren um zu Leben‘

Also lebe dein Leben und gedenke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.