Halb Mensch halb Weihnachtselfe

Falls ihr es vielleicht noch nicht bemerkt habt: es weihnachtet bei uns! (war wohl kaum zu übersehen in den letzten Wochen xD) Die Weihnachtsbäumchen stehen in unserem Foyer, die Kolleginnen und Kollegen haben die Pausen genutzt, um die Büros zu dekorieren, man muss nicht ganz so ein schlechtes Gewissen beim Süßigkeitenfuttern haben und überall riecht es nach Zimt, Tanne, Gebäck und einer Meeeeeeenge Liebe. 😉

Was so kurz vor Weihnachten auf gar keinen Fall fehlen darf: Weihnachtsfilme!!! Zugegeben, ich fange damit immer schon Mitte November an… aber ich bin da einfach immer früh dran. Um ehrlich zu sein, finde ich die Vorweihnachtszeit geradezu magisch, überall Lichter, Glitzer, heiße Getränke und leicht gestresste, aber fröhliche Menschen. Und diese Liebe zu Weihnachten möchte ich ein bisschen mit euch teilen, deswegen habe ich mich nur für euch „geopfert“ und mir mit Weihnachtsfilmen die Nächte um die Ohren gschlagen. ;-))) Die Auswahl ist natürlich absolut subjektiv und weder beauftragte, noch bezahlte Werbung.

Fangen wir an:

Liebesbriefe zu Weihnachten

Dieser Film handelt von einer jungen Frau, die mehr oder weniger unfreiwillig aus dem hektischen Businessalltag und der digitalen Welt vorübergehend aussteigt. Während der Feiertage rückt ihre Familie wieder enger zusammen und ein geheimnisvoller Brieffreund tritt in ihr Leben. Super romantisch, rührend und friedvoll; mehr verrate ich nicht!

Cinderella Story : ein Weihnachtswunsch

Hier geht es um eine junge Musikerin, die sich daheim mit Stiefschwestern und Stiefmutter herumplagen muss. Der Haushalt bleibt an ihr hängen und jobben muss sie auch noch, damit die anderen sich von ihrem Geld tolle Sachen kaufen können. Während ihrer Arbeit ist da aber dieser nette Kerl im Weihnachtsmannkostüm….

Ein typisch amerikanischer Highschoolfilm, nur ohne Highschool, aber dafür mit ganz großen Gefühlen und Träumen!

Ein royaler Weihnachtswinter

Während ihres Urlaubs vor dem Beginn ihrer Anwaltskarriere stößt Maggie unsanft mit einem unfreundlichen Motorradfahrer zusammen, der auch noch ihren Hut ruiniert. Doch die Entschuldigung lässt nicht lange auf sich warten und so unfreundlich ist der Kerl dann doch nicht. Doch er hat ein royales Geheimnis…! Romantisch und vielleicht ein bisschen kitschig… aber so muss das! 😉

Santa Claus

So und jetzt kommen wir zu den Klassikern! Dieser Film ist schon etwas älter und das merkt man auch zu Anfang. Aber die Geschichte ist doch ganz schön, denn eine Spaltung innerhalb der Nordpol-Crew bringt plötzlich das Weihnachtsfest und die wunderbaren Tradiotionen in Gefahr! Kann Weihnachten gerettet werden?

Ein holpriger Start, aber wenn man dem Film etwas Zeit gibt, ist er wunderschön und auch perfekt für Kinder!

Wir sind keine Engel

Diesen Film hat mir meine Kollegin empfohlen, die ihn fast jedes Jahr anschaut. Ich hätte ihn wohl nicht ausgesucht, aber bin sehr dankbar für die Empfehlung. Nach all den Liebesfilmen, die ich schon gesehen hatte, stellte dieser eine angenehme Abwechslung dar. Es geht um drei entflohne Häftlinge, die eigentlich zu Weihnachten einen ausgeklügelten Raub begehen und anschließend mit dem Schiff verschwinden wollen. Doch sie haben nicht damit gerechnet, dass es eine Familie gibt, die ihre Hilfe braucht, und so kommt eins zum anderen, wobei sich herausstellt, dass die drei nicht so üble Kerle sind, wie es zu Anfang scheint – aber eben auch keine Engel!

Ein sehr humorvoller Film, der mich sehr überrascht und zum Lachen gebracht hat. Dafür, dass er in den 50ern erschienen ist, transportiert er doch eine sehr aktuelle Botschaft: in jedem Menschen steckt etwas Gutes, man muss es nur zum Vorschein bringen!

Welche Filme schaut ihr jedes Jahr an? Welchen mögt ihr am liebsten? Schaut ihr euch vielleicht die Klassiker gemeinsam mit der Familie an oder doch lieber Liebeskomödien in aller Ruhe mit einem heißen Kakao und Plätzchen?

In diesem Sinne wünsche ich euch allen da draußen eine besinnliche Adventszeit und ganz zauberhafte Weihnachten! Genießt die mehr oder weniger ruhigen Feiertage, die Freude in den Kinderaugen und die Zeit mit euren Liebsten.

Bis bald

Eure Annika

PS: Falls das Christkind oder der Weihnachtsmann zufällig hier auf unserem Blog vorbeischaut: ich wünsche mir wie jedes Jahr weiße Weihnachten!!! 😀

Ein Gedanke zu „Halb Mensch halb Weihnachtselfe

  1. Ich liebe auch Weihnachtsfilme – die können gar nicht kitschig genug sein. Und gehöre zu der Fraktion, die „Love, actually“ ganz wunderschön findet und jedes Jahr wieder anschaut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.