TietzelsTipp: Die Zeuginnen von Margaret Atwood

Das Buch ist sozusagen eine Fortsetzung des Romans „Der Report der Magd“ von 1985, aber man liest es auch ohne die Kenntnis des früheren Teils, und zwar mit heißen Ohren. Im Wechsel gibt es da die Aufzeichnungen von Tante Lydia, die eine hohe, einflussreiche Position im Staate Gilead einnimmt und das Bekenntnis zweier Mädchen. Agnes … TietzelsTipp: Die Zeuginnen von Margaret Atwood weiterlesen

TietzelsTipp: Spiegel und Licht von Hilary Mantel

Das ist der dritte Band der Trilogie über Thomas Cromwell, 1080 Seiten lang, und ich konnte mich des Eindrucks nicht erwehren, dass das des Guten schließlich zu viel war. Es stimmt wohl, die unglaublich dichte Atmosphäre, die die Autorin vermitteln kann, und die einen so sehr umfängt, dass man ganz in diesem 16. Jahrhundert aufgeht, … TietzelsTipp: Spiegel und Licht von Hilary Mantel weiterlesen

TietzelsTipp: Falken von Hilary Mantel

Vielleicht ist es ein Fehler, diesen zweiten Band von Mantels Trilogie direkt hinter dem ersten, „Wölfe“, zu lesen, die im Abstand von einigen Jahren entstanden. Denn dadurch wird der Unterschied zwischen beiden, so meine ich, sehr deutlich. Auch wenn wieder eine bunte Fülle von höfischen Szenarien mit all den dazu gehörigen Intrigen vor dem Auge … TietzelsTipp: Falken von Hilary Mantel weiterlesen

TietzelsTipp: Wölfe von Hilary Mantel

Das 16. war ein aufregendes, schillerndes, grausames Jahrhundert: für ganz Europa – man denke nur an den Bau der Peterskirche in Rom, den Sacco di Roma oder Luther und die Spaltung der Kirche in Deutschland – ganz besonders aber für England, das überreich war an großen, großartigen und alles in allem keineswegs zimperlichen Menschen. Man … TietzelsTipp: Wölfe von Hilary Mantel weiterlesen

Reisen im Iran – das ist doch gefährlich, oder?

So oder ähnlich klang es mir entgegen, als ich meine erste und auch die späteren Reisen in den Iran plante. Für das Jahr 2011 waren eigentlich 14 Tage Syrien geplant, wobei sich die Pläne Anfang 2011 durch den Ausbruch des Bürgerkriegs recht schnell zerschlugen. Im Jahr zuvor hatte ich auf einer Rundreise Jordanien und Syrien … Reisen im Iran – das ist doch gefährlich, oder? weiterlesen

Tietzels Tipp: Die Spur des Teufels von John Burnside

Der Autor ist eine Entdeckung für mich. Im letzten Literarischen Quartett wurde sein neuestes Buch (Über Liebe und Magie) geradezu euphorisch von allen Beteiligten besprochen, und so dachte ich, können seine anderen Romane nicht ganz schlecht sein. Allein die wunderbare, leise, überlegte Sprache ist ein Genuss. Michael Gardiner wohnt am Rande einer abgelegenen schottischen Hafenstadt, … Tietzels Tipp: Die Spur des Teufels von John Burnside weiterlesen

Zwischen Büchern, Stoffresten, Spielzeug und Mikrofon – Lisa stellt sich vor

Liebe Leserinnen und Leser, nachdem ich jetzt bereits seit einem halben Jahr ein Teil des Krefelder Mediothek-Teams bin, wird es langsam Zeit für einen kleinen Vorstellungsbeitrag: Ich heiße Lisa, bin 32 Jahre alt und arbeite seit Oktober 2019 als Bibliothekarin in der Mediothek. Bevor mich mein Berufsweg nach Krefeld zog, habe ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin … Zwischen Büchern, Stoffresten, Spielzeug und Mikrofon – Lisa stellt sich vor weiterlesen

Tietzels Tipp: Der Wal und das Ende der Welt von John Ironmonger

Das ist eine ungewöhnliche, ein bisschen verrückte Geschichte, die an bestimmten Stellen äußerste Grenzen zu überschreiten scheint. Das wiederum gibt dem Leser ein Gefühl, als brauche er sich nicht wirklich zu beunruhigen, weil das Szenario denn doch zu übertrieben und damit unrealistisch scheint. Und doch lässt einen der bedrückende Gedanke nicht ganz los, dass schließlich … Tietzels Tipp: Der Wal und das Ende der Welt von John Ironmonger weiterlesen

Keine Rezension: „Hallo I bims der Faust“

Hallo ihr Lieben, ich habe heute mal wieder "keine Rezension" für euch geschrieben. Wer sich fragt, was es mit dieser Wortspielerei auf sich hat, kann mal einen Blick hierein werfen: https://mediothek.blog/2018/08/03/warum-ich-keine-rezension-schreibe/ Das Buch, von dem ich euch heute berichte, hat mich so "extremst heftig" zum Lachen gebracht, dass ich es unbedingt sofort mit euch teilen … Keine Rezension: „Hallo I bims der Faust“ weiterlesen

Tietzels Tipp: Dieser weite Weg von Isabel Allende

Das ist die Geschichte des Arztes Victor Dalmau, der im Bürgerkrieg gegen Franco sein Handwerk sozusagen erst erlernen musste, da er zwar Medizin studiert, aber noch lange keinen Abschluss gemacht hatte. Sein Bruder fällt im Kampf und Victor flieht mit dessen schwangerer Braut, Roser, über viele Umwege nach Chile auf einem von Pablo Neruda gemieteten … Tietzels Tipp: Dieser weite Weg von Isabel Allende weiterlesen