TietzelsTipp: Nora Joyce und die Liebe zu den Büchern von Nuala O’Connor

James Joyce mag ein genialer Schriftsteller gewesen sein, aber er war gewiss kein Mensch, mit dem man leicht und gerne leben konnte. Warum also Nora Barnacle 1904 als Zwanzigjährige mit dem zwei Jahre älteren Joyce ihre Heimat Irland verließ und, obwohl er sie zunächst nicht heiratete, bei ihm blieb, unter den wirklich widrigsten Umständen, ist … TietzelsTipp: Nora Joyce und die Liebe zu den Büchern von Nuala O’Connor weiterlesen

TietzelsTipp: Alle, außer mir von Francesca Melandri

Eines Tages sitzt ein junger Äthiopier vor der Tür ihrer römischen Wohnung und behauptet, mit der 40-jährigen Lehrerin Ilaria Profeti verwandt, genauer, ihr Neffe zu sein. Er zeigt ihr auch seinen Ausweis, und dort steht neben afrikanischen Namen auch: Attilio Profeti, und das ist der Name von Ilarias 93-jährigem, dementem Vater. Auch ihr Halbbruder trägt … TietzelsTipp: Alle, außer mir von Francesca Melandri weiterlesen

Geschichten aus dem Leben – ein Beitrag des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB)

Bildnachweis: ASB Ehrenamtliche „Geschichtsschreiber*innen“ besuchen ältere Krefelder*innen zuhause, lassen sich deren Geschichte erzählen und schreiben sie auf: das ist die kurz zusammengefasste Beschreibung des Projekts „Geschichtsschreiber“, das der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) seit 2017 in Krefeld durchführt. Sehr unterschiedliche Erinnerungen wurden so bereits zusammengetragen: an unbeschwerte Kinderspiele, aber auch an die Jugendzeit im Krieg mit Bombennächten oder … Geschichten aus dem Leben – ein Beitrag des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) weiterlesen

„Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen“

Ich muss ja zugeben, ich bin ein Fan von Filmen nach wahren Geschichten. Ich finde das macht das Erlebnis einfach bewegender und man versucht sich noch mehr, in die Charaktere einzufinden, auch wenn es manchmal wehtut - vor allem bei diesem Film. Trotzdem finde ich ihn wunderschön und auch wichtig, weswegen ich ihn euch jetzt … „Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen“ weiterlesen

Kaffee, Küsse, Katastrophen – eine Silvester-Kurzgeschichte. Part 3

Hier findet ihr Part 1 und hier Part 2. Die nächsten beiden Tage plätscherten so dahin.  Emma schaffte es nicht nur, ihr Buch zu Ende zu lesen, sondern nutzte auch das ausnahmsweise zwischen den     Tagen mal vernünftige Fernsehprogramm, spielte mit Lou Karten (und eine verheerende Runde SingStar) und war mit ihr und ihrem Bruder … Kaffee, Küsse, Katastrophen – eine Silvester-Kurzgeschichte. Part 3 weiterlesen

Kaffee, Küsse, Katastrophen – eine Silvester-Kurzgeschichte. Part 2

Hier findet ihr Part 1! Adrian deutete auf die Tüte mit den zermatschten Tassen. „Möchtest du vorher noch nach einem neuen Geschenk suchen?“ Sie winkte ab. „Da habe ich jetzt echt keinen Nerv mehr für. Ein paar Tage sind es ja noch.“ „Dann bringe ich dich gerne hin.“ Er führte Emma mit ihrem invaliden Fahrrad … Kaffee, Küsse, Katastrophen – eine Silvester-Kurzgeschichte. Part 2 weiterlesen

Kaffee, Küsse, Katastrophen – eine Silvester-Kurzgeschichte. Part 1

Als Emma am Morgen des 27. Dezembers zu den Klängen von P!nks Get the Party Started aufwachte, galt ihr erster Gedanke der Erleichterung, dass die Weihnachtstage vorbei waren. Kein Geschenkestress mehr, keine verbrannte Gans im Ofen und George Michael im Himmel sei Dank nicht mehr Last Christmas jeden Morgen.  Gähnend drehte sie sich auf die … Kaffee, Küsse, Katastrophen – eine Silvester-Kurzgeschichte. Part 1 weiterlesen

TietzelsTipp: Europa. Die ersten 100 Millionen Jahre von Tim Flannery

Der Titel reizt natürlich zu der Überlegung, was wohl in den nächsten 100 Millionen Jahren sein wird und ob es dann wohl noch jemanden gibt, der die Fortsetzung dieses Buches schreiben könnte. Ich habe die starke Vermutung, dass man dann über das Aussterben der Spezies Mensch berichten müsste, das, aus Sicht der Zukunft, dann bereits … TietzelsTipp: Europa. Die ersten 100 Millionen Jahre von Tim Flannery weiterlesen

TietzelsTipp: Falken von Hilary Mantel

Vielleicht ist es ein Fehler, diesen zweiten Band von Mantels Trilogie direkt hinter dem ersten, „Wölfe“, zu lesen, die im Abstand von einigen Jahren entstanden. Denn dadurch wird der Unterschied zwischen beiden, so meine ich, sehr deutlich. Auch wenn wieder eine bunte Fülle von höfischen Szenarien mit all den dazu gehörigen Intrigen vor dem Auge … TietzelsTipp: Falken von Hilary Mantel weiterlesen

TietzelsTipp: Wölfe von Hilary Mantel

Das 16. war ein aufregendes, schillerndes, grausames Jahrhundert: für ganz Europa – man denke nur an den Bau der Peterskirche in Rom, den Sacco di Roma oder Luther und die Spaltung der Kirche in Deutschland – ganz besonders aber für England, das überreich war an großen, großartigen und alles in allem keineswegs zimperlichen Menschen. Man … TietzelsTipp: Wölfe von Hilary Mantel weiterlesen