TietzelsTipp: Annette, ein Heldinnenepos von Anne Weber

Anne Beaumanoir heißt die Frau, die hier besungen wird, und sie lebt, fast hundertjährig, noch heute in Südfrankreich. Aber wieso besungen und warum eine Heldin? Ein Heldenepos – so kennt man das Wort, denn Helden waren immer männlich – ist eine literarische Form der Vergangenheit, in der das Leben und die außergewöhnlichen Taten eines Helden … TietzelsTipp: Annette, ein Heldinnenepos von Anne Weber weiterlesen

TietzelsTipp: Die rechtschaffenen Mörder von Ingo Schulze

Norbert Paulini erklärt bereits als Kind, er wolle eigentlich im Leben nichts anderes tun als lesen. Der Einwand seines Vaters, dafür werde niemand bezahlt, hat keine weitere Auswirkung, und es ist ein Glück, dass sich für den Jungen der Ausweg über eine Lehre bei einer Buchhändlerin findet. Das mündet schließlich in die Gründung eines Antiquariates … TietzelsTipp: Die rechtschaffenen Mörder von Ingo Schulze weiterlesen

TietzelsTipp: Rote Kreuze von Sasha Filipenko

Alexander übernimmt von einer Maklerin eine Wohnung in Minsk, Weißrussland. Er ist in diese Stadt gezogen, in ein ihm unbekanntes Land, weil seine Mutter hier noch einmal geheiratet hat. Sonst hat er keinen Bezug zu diesem Ort, und das einzige, was man zunächst über ihn erfährt, ist, dass er eine Tochter hat und dass sein … TietzelsTipp: Rote Kreuze von Sasha Filipenko weiterlesen

PressReader – eine Anleitung

Der PressReader ist ein Dienst, den man entweder über unsere Website oder die gleichnamige App findet. Dort kann man sich - vorausgesetzt man hat einen gültigen Mediotheksausweis - durch über 6.000 Zeitungen und Zeitschriften in verschiedenen Sprachen wühlen. der grüne Icon oben rechts führt zum Pressreader Auf der Website (beziehungsweise in der App) muss man … PressReader – eine Anleitung weiterlesen

TietzelsTipp: Die Bagage von Monika Helfer

Ein Dorf im Vorarlberg zu Beginn des Ersten Weltkriegs. Ganz am Ende einer Straße, im letzten Haus, wohnen Josef und Maria Moosbrugger mir ihren vier Kindern. Die Lage des Hauses, weitab vom übrigen Dorf, ist synonym für seine Bewohner. Sie sind die Abseitigen, die Randständigen, wie es heißt, eben die Bagage. Die ganze Verachtung der … TietzelsTipp: Die Bagage von Monika Helfer weiterlesen

Schülerhilfen online

Von unserer Website aus kommt ihr auf die Seite der Duden Schülerhilfen und des Munzinger Lexikons. der zweite Icon von unten rechts führt zu den Schülerhilfen Auf der Website muss man sich dann zuerst anmelden. 'Mit Bibliotheksausweis' und die Mediothek sind bereits von uns voreingestellt, ihr müsst euch nur noch mit den üblichen Daten einloggen: … Schülerhilfen online weiterlesen

TietzelsTipp: Deutsches Haus von Annette Hess

Eva Bruhns ist Übersetzerin für Polnisch. Sie lebt bei ihren Eltern, die die Gaststätte „Deutsches Haus“ betreiben, ein gut bürgerliches Esslokal. Als ihr Freund Jürgen zum ersten Mal zu ihren Eltern sonntags zum Mittagessen kommt – Eva hofft, dass er um ihre Hand anhalten wird – ruft man sie zu einem Übersetzungsauftrag in eine Kanzlei. … TietzelsTipp: Deutsches Haus von Annette Hess weiterlesen

Tigerbooks – eine Anleitung

Tigerbooks ist eine App, in der es ebooks und Hörbücher für Kinder von 3 bis 12 Jahren gibt, und deren Nutzung mit einem gültigen Mediotheks-Ausweis kostenlos ist.Hat man die App heruntergeladen und geöffnet, ist dies der Startbildschirm: Unten rechts muss man sich erstmal anmelden. Wir legen jedoch keinen 'normalen' Account an, sondern tippen auf den … Tigerbooks – eine Anleitung weiterlesen

Kaffee, Küsse, Katastrophen – eine Silvester-Kurzgeschichte. Part 3

Hier findet ihr Part 1 und hier Part 2. Die nächsten beiden Tage plätscherten so dahin.  Emma schaffte es nicht nur, ihr Buch zu Ende zu lesen, sondern nutzte auch das ausnahmsweise zwischen den     Tagen mal vernünftige Fernsehprogramm, spielte mit Lou Karten (und eine verheerende Runde SingStar) und war mit ihr und ihrem Bruder … Kaffee, Küsse, Katastrophen – eine Silvester-Kurzgeschichte. Part 3 weiterlesen

Kaffee, Küsse, Katastrophen – eine Silvester-Kurzgeschichte. Part 2

Hier findet ihr Part 1! Adrian deutete auf die Tüte mit den zermatschten Tassen. „Möchtest du vorher noch nach einem neuen Geschenk suchen?“ Sie winkte ab. „Da habe ich jetzt echt keinen Nerv mehr für. Ein paar Tage sind es ja noch.“ „Dann bringe ich dich gerne hin.“ Er führte Emma mit ihrem invaliden Fahrrad … Kaffee, Küsse, Katastrophen – eine Silvester-Kurzgeschichte. Part 2 weiterlesen